Koi Lexikon

Koiteich anlegen

Das Anlegen eines Koiteichs ist der erste Schritt, den jeder Koiliebhaber machen muss, um selbst diese faszinierenden Tiere halten zu können. Doch ist nicht jeder normale Gartenteich für die Haltung von Koi geeignet. Ein Koiteich sollte genau den Anforderungen dieser Tiere entsprechen.

Ein nicht sachgerecht angelegter Koiteich kann viele Probleme mit sich bringen. Sollte der Teich nicht den Anforderungen der Koi entsprechen, können sie krank werden und der Teichbesitzer steht vor der Wahl, entweder das Hobby aufzugeben, oder den Teich neu zu gestalten, um den Anforderungen der Fische gerecht zu werden. Dies bringt viele zusätzliche Kosten und einen erheblichen Arbeitsaufwand mit sich. Daher ist es besser, sich bereits vor dem Anlegen des Koiteichs genau über die Bedürfnisse dieser Fischart an ihren Lebensraum zu informieren und den Teich entsprechend zu gestalten.

Naturteich oder klares Wasser: Wie soll der Koiteich aussehen?

koiteich-anlegenDer natürliche Lebensraum des Koi besteht aus trüben Naturteichen, in denen die Fische gerne im Grund wühlen und etwas Schlamm aufwirbeln. Der typische Koiteich hingegen besteht aus klarem Wasser, geringer Bepflanzung und einem festen Grund, der nur wenig Möglichkeiten dazu bietet, im Schlamm wühlen.

Jeder Teichbesitzer muss sich entscheiden, ob er einen Naturteich bevorzugt oder die Variante mit klarem Wasser. Das klare Wasser bietet den großen Vorteil, dass der Teichbesitzer seine Fische gut beobachten kann. Für viele Koiliebhaber ist dies der entscheidende Grund für einen Fischteich mit klarem Wasser.

Doch hat auch der Naturteich einige Freunde. Manche Koiliebhaber möchten ihren Fischen ein möglichst natürliches Umfeld bieten. Sie sind der Meinung, dass dies nicht nur für die Gesundheit der Fische zuträglich ist, sondern ihnen auch eine höhere Lebensqualität verschafft. Diese Koihalter haben mehr Freude an ihren Tieren, wenn sie in einem natürlichen Umfeld wachsen können, selbst wenn sie nur selten zu sehen sind.

Die richtige Teichgröße

Koi Karpfen können bis zu einem Meter groß werden. Das ist unbedingt beim Bau des Teichs zu beachten. Ein zu kleiner Teich hindert die Fische am Wachsen und kann auch Gesundheitsprobleme verursachen. Daher sollte bei der Gestaltung das weitere Wachstum der Fische eingeplant werden und sowohl die Teichgröße als auch die Filtermöglichkeiten darauf ausgelegt werden.

Gestaltung und Bepflanzung des Koiteichs

Kois haben viel Spaß daran, alle Wasserpflanzen, die sich im Teich befinden, anzuknabbern. Dies führt dazu, dass in den meisten Koiteichen nach kurzer Zeit keine Pflanzen mehr zu finden sind, da diese so nicht überleben können. Die einzige Möglichkeit, trotzdem Pflanzen im Koiteich zu erhalten, ist der Bau eines sehr großen Teichs mit nur geringem Fischbesatz. Eine weitere Möglichkeit, Pflanzen im Koiteich zu halten, ist die Abtrennung zweier getrennter Bereiche. In einem Teil des Teichs leben die Fische, im anderen Teil wachsen Pflanzen. Diese Abtrennung kann durch die grundlegende Struktur des Teichs geschaffen werden, oder durch das Anbringen eines Gitters, das die Pflanzen vor den Fischen schützt.

Der Koi stellt keine besonderen Anforderungen an das Material, das für den Teichbau verwendet wird. Am besten geeignet sind jedoch Folienteiche, da mit diesen der Teich individuell gestaltet werden kann und die Verwendung einer Folie auch die für den Fischteich notwendige Größe zulässt.

Koi Grundlagen

Koi