Koi Lexikon

 

Koi Züchter

Koi Karpfen sind spezielle Züchtungen des Karpfens. Übersetzt aus der japanischen Sprache deutet das Wort Koi die zahlreichen Formen des Karpfens an. Vielfältige und sehr professionelle Züchtungen von Koi Karpfen findet man derzeit überwiegend in Japan. Aber auch in anderen Teilen der Erde hat die Koi Zucht einen besonderen Stellenwert eingenommen. So gelangten Koi Karpfen aus Israel, Singapur und Thailand in den letzten Jahren zu immer größerer Bedeutung.

Die verschiedenen Zuchtformen des Koi Karpfens werden in über 16 Hauptformen unterteilt. Zudem existieren mehr als 100 weitere Nebenvarianten bei den Koi Zuchtformen. Diese erweitern sich permanent durch die Ergebnisse neuer Züchtungen. Kois werden nach Körperform und Zeichnung bewertet. Um positive Bewertungen zu erlangen, sind optimale Zuchtbedingungen von großer Bedeutung. Daher muss darauf geachtet, dass die Sauberkeit des Wassers gewährleistet ist, und somit jede Form von Keimbelastungen minimiert werden.


koi-zuechterUm ein besonders hohes Wachstum zu erreichen, werden Koi Karpfen in Japan oftmals in sehr großen natürlichen Teichen gehalten. Mitunter halten sich an diesen Gewässern auch Wasservögel auf. Das natürliche Bild dieser Teiche ist zusätzlich von Natursteinen und Wasserpflanzen geprägt. Um allerdings eine möglichst hohe Keimfreiheit im Wasser zu garantieren, kommen erst bei professionellen Zuchtanlagen den Koi Karpfen eine abgeschlossene Haltung in sehr sauberem Wasser zugute.

Ist das Wasser der Kois frisch und klar, so haben Bakterien oder Parasiten, wenig Chancen sich im Wasser oder an den Kois auszubreiten. Ein Koi kann sehr alt werden. Bei optimalen Wasserparametern und abgestimmter Teichhygiene ist es möglich, dass Koi Karpfen über 50 Jahre alt werden. In Ausnahmefällen kann die Lebenserwartung dieser Fische über 180 Jahre liegen. Oftmals werden Koi jedoch wegen schlechter Haltung und unzureichender Wasserqualität keine 10 Jahre alt.

Unabhängig von der Größe eines Teiches wächst ein Koi in der Regel immer. Die Wachstumsgeschwindigkeit von Koi Karpfen wird allerdings durch Faktoren wie der Größe und der Wassertemperatur beeinflusst. Gerade diese Umstände, wie Größe und Wassertemperatur des Teichs, fördern die Wachstumsgeschwindigkeit des Kois. Die Temperatur des Wassers sollte im Frühjahr bei ca. 14–18 Grad Celsius, im Sommer im Bereich zwischen 20–26 Grad Celsius liegen, im Herbst bei ca.15–20 Grad Celsius. Gerade im Winter sollte die Temperatur nicht unter 4 Grad Celsius fallen. Bei Wassertemperaturen von 3 – 38 Grad sind Kois lebensfähig. Aufgrund der Dichteanomalie von Wasser hat dieses im Winter am Grund hinreichend tiefer Teiche mindestens 4 °C, bis es von der Oberfläche her zufriert. Bei der Haltung und Züchtung von Koi sollte also auch die Tiefe der jeweiligen Teiche bedacht werden.

Daneben ist vor allem die Wasserqualität dahingehend von großer Bedeutung, ob man das Wachstum des Kois optimal fördern kann. Wichtige Umstände stellen dabei die Nitritwerte, Ammoniakwerte sowie die pH-Werte des jeweiligen Gewässers dar. Darum sollten regelmäßige Wasserproben und moderne Filtertechniken eine Selbstverständlichkeit für jeden Koi Liebhaber sein.

Quelle für Zitate: Unsere Definitionen dürfen in allen kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (auch Webseiten und Foren) ohne Nachfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.koi-lexikon.de/k/koi-zuechter/

Koi Grundlagen

Koi Karpfen