Koi Lexikon

 

Kois verkaufen

Das Züchten der begehrten und überaus teuren Koi Karpfen ist eine Leidenschaft und beginnt mit der komplizierten Haltung, bei welcher sehr viel zu beachten ist. Die empfindsamen und auch wunderschönen Tiere verlangen vor allem bei der Züchtung viele spezielle Eigenschaften für ihre Umgebung. Die richtige Wassertemperatur und die besondere Reinheit des Wassers, die durch einen Fisch pro 1000 Liter Wasser gewährleistet ist, sind dabei sehr wichtig. Die bunten Fische leben in der freien Natur in glasklaren Naturteichen, die optimale Bedingungen für die Haltung und Verbreitung bieten. Es muss zum Beispiel darauf geachtet werden, dass die Fische nicht einen Sonnenbrand erleiden, dass zumindest Schnüre zum Ablaichen vorhanden sind und dass die Tiere kerngesund bleiben.

Gesunde Kois verkaufen besonders wichtig

kois-verkaufenFür die Gesundheit der Kois sind die korrekten Wasserwerte entscheidend und so wird immer wieder auf die Nitrit-Werte, Ammoniak-Werte und den pH-Wert des Wassers geachtet. Spezielle Teichfilter helfen diese Werte konstant zu halten und müssen stets auf ihre Funktion überprüft werden. Ist das Wasser nicht rein genug, ist das Risiko für Parasiten und Krankheitserreger besonders hoch. Vor dem Verkauf sollte ein Tierarzt nochmal genau testen, dass nicht irgendwelche Anzeichen von Unpässlichkeit auftreten. Nur so kann die hohe Qualität gewährleistet werden, die einen guten Preis rechtfertigt. Erkennbare Krankheitszeichen sind dabei etwa eine veränderte Schwimmweise, die sich durch das Schwimmen in Schräglage, leicht torkelnde Bewegungen oder stupide Drehbewegungen ausdrücken. Kranke Fische fallen auch deutlich durch Hautverfärbungen oder -trübungen auf, die von der üblichen Färbung abweichen. Verletzungen oder auch entzündete Stellen sind hier vermutlich seltener, aber Krankheitsbilder wie Wucherungen, sichtbarer Pilzbefall oder auch Parasitenbefall treten bei unvorsichtiger Haltung auf. Stellen Tierärzte solche Mängel fest, sind die Ursachen schon deutlich in der Haltung zu finden. Noch stärkere Anzeichen für Krankheit sind Schuppendefekte, Apathie und Abmagerung, ungewöhnliches Luftschnappen oder sogar abstehende Kiemendeckel. Solche Fische sollten den Weg in den Verkauf nicht mehr finden. Ob nun beim Verkauf oder für den Einkauf, ein gesunder Koi sollte einen munteren und unbeschwerten Eindruck machen. Hier ist es mit Sicherheit auch klug sich die Fische einige Zeit anzusehen. Kois verkaufen mag zum Hobby werden, aber jeden Fall ist die Haltung eine Philosophie für sich.


Insbesondere die Farbe entscheidet, wie sich Kois verkaufen

Die Preise für die begehrten Kois liegen nicht selten in astronomischer Höhe und vor allem echte Liebhaber der schönen Fische, bezahlen einen hohen Preis für einen Fisch. Beim Kois verkaufen entscheidet vor allem auch die Farbe über den Preis der Tiere. Unauffällige oder weniger klare Färbungen erzielen hier sicherlich einen weniger guten Preis, als leuchtende Farbflecken. Züchter und auch Käufer sollten sich vor dem Kois verkaufen auch noch einmal über den preislichen Rahmen informieren. Ist die Gesundheit der Tiere gewährleistet, dann rechtfertigt der Aufwand des Züchtens und die Qualität der Färbung durchaus einen guten Preis für jeden Fisch. Kois verkaufen kann eine Passion werden, die mit viel Liebe und Zuwendung zu einem rentablen Geschäft wird.

Quelle für Zitate: Unsere Definitionen dürfen in allen kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (auch Webseiten und Foren) ohne Nachfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.koi-lexikon.de/k/kois-verkaufen/

Koi Grundlagen

Koi Karpfen