Koi Lexikon

 

Jumbo Koi

Es ist immer noch unklar wie viele Arten von Koi es tatsächlich gibt und welche Unterarten diese Bilden. Man spricht sogar von rund 150 verschiedenen Koi-Arten. Grundlegend geht man dabei von mindestens 16 Hauptvarianten und mehr als 100 Unterformen aus. Die Koi unterscheiden sich dabei in den Farben und Größen. Man geht bei den normalen und auch erschwinglichen Koi von üblichen Größen für einen Fisch aus, welche bei wenigen Zentimetern beginnen und dann immer weiter in die Höhe schnellen. Nach erfolgreicher Aufzucht der kleinen Fische erlangen manche Tiere außergewöhnliche Größendimensionen. Diese erreichen vermehrt Größen oberhalb der 50 cm Länge. Unter den verschiedenen Größen der Koi Karpfen, die sich abhängig von der Art ergeben, finden sich die unterschiedlichsten farblichen Zeichnungen. Vorherrschend sind ein-, zwei- und dreifarbige Varietäten, die in klassischen Grundfarben gezeichnet sind. Gängige Färbungen unter großen und kleinen Koi sind rote, weiße, schwarze Koi und bunte Tiere, wie blaue, gelbe, silberne, goldene, grüne, orange oder metallisch glänzende Koi. Die ursprünglichste Art der Asagi ist bereits recht groß und gehört nicht mehr zu den kleinen Fischen, aber die richtigen Rekorde brechen die verschiedenartigen Ogons.

Andere Jumbo Koi

jumbo-koiZwar ist die Größe der Tiere nicht, wie häufig geglaubt abhängig von der Größe des Teichs, aber dafür von nahrhaftem Futter oder der optimalen Qualität des Wassers. Je gesünder die Tiere sind, desto besser für das Wachstum. Besitzen die Fische die richtigen Gene für das überdimensionale Wachstum, dann können sie sich so optimal entfalten. Viele Varianten werden dabei über einen Meter groß. Einfarbige Koi gehören dabei genetisch gesehen noch eher zu den Tieren, die ein ungewöhnliches Wachstum zeigen. Ist einem Halter vorher schon bewusst, dass der Koi noch stark wachsen wird, dann sollte dies auch unbedingt in die Haltung mit eingeplant werden. Denn die schönen Fische wünschen sich Bewegung, um ein langes Leben genießen zu dürfen.


Typische Arten für Jumbo Koi

Typische Arten sind hier etwa die Chagoi, Karashigoi und eben die „Ogons“. Von diesen Arten ist bekannt, dass ihre Größe im ausgewachsenen Zustand extreme Längen annimmt und dass diese ansehnlichen Exemplare auch wunderschön werden. Wo von Natur aus bei diesen Tieren nicht viel Energie in eine aufwändige Färbung gesteckt wurde, da diese meist einfach gezeichnet und nahezu getarnt sind, so wird umso mehr Energie in das Größenwachstum investiert. Vor allem rekordverdächtige Jumbo Koi sind auch die Mukashi Ogon, von denen viele Exemplare bekannt sind, die mehr als einen Meter Länge erreichen. Solche Jumbo Koi sehen nicht nur außergewöhnlich aus, sondern sind auch sehr kostspielig und exklusiv. Diese Zuchtformen übersteigen die üblichen Vorstellungen der Kaufpreise der kleinen Koi und liegen gut und gerne im fünfstelligen Bereich. Solche Sammlerstücke verlangen auch viel Herzblut für die aufwändige Haltung der traumhaft schönen Jumbo Koi.

Quelle für Zitate: Unsere Definitionen dürfen in allen kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (auch Webseiten und Foren) ohne Nachfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.koi-lexikon.de/j/jumbo-koi/

Koi Grundlagen

Koi Karpfen